Nachsorgegruppe für ehemalige Patienten aus Psychosomatischen Kliniken

Häufig ist die Rückkehr aus einer psychosomatischen Klinik zurück in den Alltag, in das private sowie berufliche Umfeld, herausfordern. Oft fehlt die gegenseitige Unterstützung aus dem erlebten gemeinschaftlichen Kontext der Klinik sowie die Weiterführung der Therapie im ambulanten Setting.

Eine Nachsorgegruppe bietet den „Rückkehrern“ den Raum und den Rahmen, sich gegenseitig über die erlebten Erfahrungen und Schwierigkeiten des Transfers aus der Klinik in den Alltagskontext auszutauschen. Die Teilnehmer unterstützen sich, unter therapeutischer Begleitung, dabei, wieder im eigenen Leben anzukommen, neue Strukturen im gewohnten Umfeld zu etablieren, den eigenen Weg zu finden sowie ein Zurückrutschen in alte und nicht dienliche Verhaltensweisen zu verhindern, ebenso neue Verhaltensweisen zu entwickeln und zu stärken.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, das in der Klinik Erlernte zu festigen, zu vertiefen sowie an Themen und Prozessen weiterzuarbeiten, die noch offen geblieben sind.


Start: Donnerstag 28.03.2024, 14-tägig

Beginn: 18.30

Dauer: 100 Minuten

Mindestteilnehmerzahl: 4

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Ort: wird noch bekannt gegeben (Umkreis Memmingen)

Kosten: 35 Euro pro Termin und Vorgespräch

Die Teilnahme an dieser Gruppe ist eine Selbstzahlerleistung.


Nach Anmeldung findet ein telefonisches Vorgespräch statt (25 Minuten). Nach einer Probeteilnahme wird um 6-malige Teilnahme gebeten, damit ein fester und verbindlicher Gruppenrahmen geschaffen werden kann.

Anmeldung - Nachsorgegruppe für ehemalige Patienten aus Psychosomatischen Kliniken

Kontaktieren Sie mich gerne

oder senden Sie mir eine Nachricht:

*freiwillige Angabe

und nehmen Sie in meinen gemütlichen Praxisräumen Platz